Im Jahr 1980 hat Textilhändler C&A seiner Gütersloher Filiale in der Eickhoffstraße 8 eröffnet. Aktuell plant der Konzern eine Modernisierung seines Europa-Geschäfts. - © Andreas Frücht
Im Jahr 1980 hat Textilhändler C&A seiner Gütersloher Filiale in der Eickhoffstraße 8 eröffnet. Aktuell plant der Konzern eine Modernisierung seines Europa-Geschäfts. | © Andreas Frücht

NW Plus Logo Gütersloh Was plant C&A mit dem Standort Gütersloh?

Das Modeunternehmen will sich neu positionieren, sein Online-Geschäft stärken und gleichzeitig Stellen streichen. Zur Zukunft in der Dalkestadt gibt sich der Konzern aber wortkarg.

Christian Bröder

Gütersloh. Sein eingängiger, auf Nachhaltigkeit abzielender Markenslogan „Wear the change“, also „Trage den Wandel“, ist beim Modekonzern C&A gerade selber Programm auf breiter Ebene. Das Unternehmen strukturiert sich in der Corona-Krise um, plant eine Neumodernisierung auf dem europäischen Markt – inklusive Stärkung des Onlinegeschäfts und Stellenabbau. Über die Zukunft des Standorts in Gütersloh, wo der Textilhändler seit mehr als 40 Jahren an der Eickhoffstraße 8 ansässig ist, gibt das Bekleidungsunternehmen derzeit keine konkreten Details bekannt. „Auch die Filiale in Gütersloh befindet sich weiterhin in unserem Portfolio“, teilte Pressesprecherin Betty Kieß aus der Düsseldorfer Zentrale mit.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema