Wenn eine Biene einen Kranwagen-Unfall verursacht, das Eichhörnchen im Abflussrohr steckt oder die Kornnatter auf dem Radweg liegt, dann sind auch schon mal die Polizei und Feuerwehr aus dem Kreis Gütersloh gefragt. - © Andreas Frücht
Wenn eine Biene einen Kranwagen-Unfall verursacht, das Eichhörnchen im Abflussrohr steckt oder die Kornnatter auf dem Radweg liegt, dann sind auch schon mal die Polizei und Feuerwehr aus dem Kreis Gütersloh gefragt. | © Andreas Frücht
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Känguru ausgebüxt, Eichhörnchen im Abfluss: Die skurrilsten Fälle der Gütersloher Polizei

Känguru entlaufen, Eichhörnchen im Abflussrohr: Einsätze mit tierischen Unruhestiftern und Pechvögeln sind auch bei der Polizei im Kreis Gütersloh keine Seltenheit.

Christian Bröder

Kreis Gütersloh. Manchmal hat man einfach tierisch Pech: Beim Versuch, eine lästige Biene im Führerhaus beiseite zu schlagen, hat ein Autokran-Fahrer (55) in Langenberg vor gut zwei Wochen die Kontrolle über sein Spezialfahrzeug verloren. Der tonnenschwere Kran kam von der Straße ab, kollidierte mit einem an der Seite abgestellten Mercedes, der durch die Wucht auf das Grundstück eines Wohnhauses geschoben wurde. Bilanz des unerfreulichen Bienen-Besuchs in der Fahrerkabine: Ein zerstörter Pkw, ein geschätzter Schaden von 40.000 Euro...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG