Auch nach der Neugestaltung des Marten-Areals soll ein "Erinnerungsstück" der Firmenhistorie erhalten bleiben. - © Andreas Frücht
Auch nach der Neugestaltung des Marten-Areals soll ein "Erinnerungsstück" der Firmenhistorie erhalten bleiben. | © Andreas Frücht
NW Plus Logo Gütersloh

Neues Café und Nahversorger auf Marten-Gelände in Gütersloh geplant

250 bis 300 Wohnungen sollen entstehen - das ist bereits verkündet worden. Jetzt gibt es neue Details zu den Vorstellungen der Tönnies-Immobilienfirma. Versprochen wird „maximale Transparenz“.

Rainer Holzkamp

Gütersloh. Zu den Plänen des Grundstückseigentümers für die Neugestaltung des stillgelegten Marten-Geländes sind weitere Details bekannt geworden. So soll auf dem 1,3 Hektar großen Areal der früheren Wurstfabrik am Marktplatz auch ein Café an einem Quartiersplatz entstehen. Außerdem ist ein kleinerer Nahversorger vorgesehen. Das Gebiet selbst soll autofrei sein, Parkplätze sollen in einer Tiefgarage untergebracht werden. Wie bereits berichtet, planen die Wiedenbrücker Firma Asset Immobilien, Vermögensverwalter der Familien von Clemens Tönnies...

Jetzt weiterlesen?

nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema