Diese Aufnahme soll aus einem Mastbetrieb in Rheda-Wiedenbrück stammen. Tierrechtler dokumentierten grausame Zustände in einem Tönnies-Zulieferbetrieb. - © Screenshot/ Deutschen Tierschutzbüro e.V.
Diese Aufnahme soll aus einem Mastbetrieb in Rheda-Wiedenbrück stammen. Tierrechtler dokumentierten grausame Zustände in einem Tönnies-Zulieferbetrieb. | © Screenshot/ Deutschen Tierschutzbüro e.V.
NW Plus Logo Gütersloh

Kommentar zu Videos von Schweine-Quälerei: "Die Bilder sind nur schwer zu ertragen"

Die Aktivisten im Kampf gegen Tönnies bekommen Rückendeckung von ganz oben. Unsere Autorin zeigt sich in ihrem Kommentar über das Engagement der evangelischen Kirche verwundert, aber positiv überrascht.

Jeanette Salzmann

Kreis Gütersloh. Die Bilder sind nur schwer zu ertragen, die die Öffentlichkeit in dieser Woche aus Schweinemastbetrieben erreichten. Immer wieder grausame Dokumente von Haltung, Transport und Schlachtung. Die Staatsanwaltschaft ermittelt – so wie auch im Fall des Rheda-Wiedenbrücker Mastbetriebs. „Wir sollten endlich anerkennen, dass die heutige Nutztierhaltung nur mit Tierquälerei funktioniert", so das Deutsche Tierschutzbüro. Es hat das Beweismaterial veröffentlicht und macht Tönnies für die Misere mitverantwortlich...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG