Das Infektionsschutzgesetz sieht vor, dass Arbeitgeber sich Löhne, die an Mitarbeiter in Quarantäne ausgezahlt wurden, anteilig vom Land zurückholen können. - © Symbolfoto/picture alliance
Das Infektionsschutzgesetz sieht vor, dass Arbeitgeber sich Löhne, die an Mitarbeiter in Quarantäne ausgezahlt wurden, anteilig vom Land zurückholen können. | © Symbolfoto/picture alliance

NW Plus Logo Kreis Gütersloh Erstattung der Lohnkosten? Tönnies will sich Geld vom Land zurückholen

Der Fleischkonzern sowie Subunternehmen haben für Mitarbeiter in Quarantäne beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe Anträge zur Erstattung von Lohnkosten gestellt. Ob das Land NRW die Mittel später zurückfordert, ist unklar.

Christian Geisler

Kreis Gütersloh. Wenn das Gesundheitsamt einen Betrieb schließt und dessen Mitarbeiter sich in Quarantäne begeben müssen, dann zahlt das Land die Löhne. Das sieht das deutsche Infektionsschutzgesetz so vor. Dieses findet auch nach dem massiven Corona-Ausbruch beim Schlachtkonzern Tönnies in Rheda-Wiedenbrück Anwendung. Tönnies sowie Subunternehmen des Konzerns können sich also Lohnzahlungen an ihre Mitarbeiter während der Quarantänezeit zum Teil vom jeweiligen Landschaftsverband zurückfordern...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group