Eine interaktive Karte mit weltweiten Covid-19-Statistiken liefert die Johns Hopkins University in Baltimore. - © picture alliance / Marius Bulling/onw
Eine interaktive Karte mit weltweiten Covid-19-Statistiken liefert die Johns Hopkins University in Baltimore. | © picture alliance / Marius Bulling/onw

NW Plus Logo Kreis Gütersloh So entwickeln sich die Corona-Zahlen im Kreis Gütersloh seit Ausbruch

Bis Anfang März war das Coronavirus im Kreis Gütersloh nur theoretisch ein Thema. Doch dann hatte der neue Erreger die Region plötzlich ganz praktisch im Griff. Interaktive Visualiserungen zeigen die Entwicklung.

Irja Most
Sven Rojek

Kreis Gütersloh. War der erste vermeintliche Coronavirus-Fall Anfang März noch ein Fehlalarm, ereilte den Kreis Gütersloh am 10. März 2020 der Ernstfall. Ab dann stiegen die Zahlen wie in ganz Deutschland und der Welt sprunghaft an. Ab dem 22. März konnten die Behörden erstmals bekanntgeben, dass Infizierte wieder gesund sind. Einen regelrechten Corona-Schock gab es ab dem 17. Juni: Beim Tönnies-Konzern wurden inzwischen mehr als 2.100 Fälle nachgewiesen. Nach einer Entspannung der Lage im Sommer ziehen die Zahlen seit Herbst 2020 wieder massiv in einer zweiten Welle an...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group