0
Die Windräder im Rhedaer Forst. - © Andreas Frücht
Die Windräder im Rhedaer Forst. | © Andreas Frücht

Kreis Gütersloh Wegen Anwohner-Klage: Müssen die Windräder abgebaut werden?

Das Verwaltungsgericht prüft am Mittwoch, ob die Anlage weiter betrieben werden darf

Oliver Herold
02.12.2018 | Aktualisiert vor 0 Minuten

Kreis Gütersloh. Das Verwaltungsgericht Minden befasst sich am Mittwoch, 5. Dezember, mit der Klage zweier Anwohner des Rhedaer Forstes gegen den Kreis Gütersloh. Geklärt werden soll, ob die Genehmigung des Kreises zum Bau der im vergangenen Jahr errichteten drei Windräder rechtmäßig war. Fällt das Urteil zugunsten der Kläger aus, könnte das die Stilllegung beziehungsweise den Abbau der Anlage zur Folge haben.