0
Vor dem Wohnheim am Fuchsweg 23 geschah am vergangenen Sonntag die Auseinandersetzung zwischen den beiden Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft. - © Andreas Frücht
Vor dem Wohnheim am Fuchsweg 23 geschah am vergangenen Sonntag die Auseinandersetzung zwischen den beiden Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft. | © Andreas Frücht

Gütersloh Mit Axt und Sense: Streit in Flüchtlingsunterkunft eskaliert

Ein Algerier und ein Marokkaner sollen vor dem Wohnheim am Fuchsweg mit einem Axtstiel, Stein und einer Sense aufeinander losgegangen sein - Es ist nicht der erste Vorfall dort

Benedikt Schülter
22.08.2018 | Stand 22.08.2018, 11:37 Uhr
Einsatz: Am 29. Juni wurden Polizei und Feuerwehr wurden zu einem Zimmerbrand in der Unterkunft gerufen. - © Andreas Eickhoff
Einsatz: Am 29. Juni wurden Polizei und Feuerwehr wurden zu einem Zimmerbrand in der Unterkunft gerufen. | © Andreas Eickhoff

Gütersloh. Waldemar Bauer war einer der ersten, die am vergangenen Sonntag den Polizeinotruf wählten. Gegenüber seines Hauses in Gütersloh-Avenwedde beobachtete der 74-Jährige dramatische Szenen. Dort vor der Flüchtlingsunterkunft am Fuchsweg 23 habe er gesehen, wie zunächst ein Mann einen Anderen gejagt habe und es dann im Anschluss zu einer wilden Prügelei kam.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group