Gesamtkreisbuch: Landrat Sven-Georg Adenauer (2. v. l.) und Verlegerin Martina Bergmann (r.) präsentieren zwischen Theater Gütersloh und Wasserturm das Gesamtkreisbuch "Vom Bauernhaus in die Moderne" gemeinsam mit den Fotografen Michael Mörke und Margot Lohmeyer. - © Andreas Frücht
Gesamtkreisbuch: Landrat Sven-Georg Adenauer (2. v. l.) und Verlegerin Martina Bergmann (r.) präsentieren zwischen Theater Gütersloh und Wasserturm das Gesamtkreisbuch "Vom Bauernhaus in die Moderne" gemeinsam mit den Fotografen Michael Mörke und Margot Lohmeyer. | © Andreas Frücht

Kreis Gütersloh Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an den Kreis Gütersloh

Vorgestellt: Das Buch "Vom Bauernhaus in die Moderne" erzählt auf 128 Seiten mit vielen Bildern Gütersloher Geschichte. Der Landrat hofft auf ein neues "Wir-Gefühl"

Rolf Birkholz

Kreis Gütersloh. Gibt's nicht schon so einiges an Literatur über den Kreis Gütersloh? Einzelne Darstellungen über die 13 Städte und Gemeinden gewiss. Aber "das einzige mir bekannte, lieferbare Buch über die Gesamtheit des Kreises Gütersloh" ist für Buchhändlerin und Verlegerin Martina Bergmann "Vom Bauernhaus in die Moderne". Sie hat den Bildband mit dem Untertitel "Der Kreis Gütersloh in Geschichte und Gegenwart" kurzerhand selbst her-ausgebracht. Landrat Sven-Georg Adenauer nennt das Buch im Vorwort" eine Liebeserklärung an unseren Kreis Gütersloh." "Wir kämpfen an vielen Fronten für ein Wir-Gefühl", sagt der Landrat bei der ersten Präsentation vor dem Theater Gütersloh, dem eine Doppelseite gewidmet ist, die das erleuchtete Gebäude in einer regnerischen Nachtaufnahme und damit genau richtig zeigt: sichtbar in Betrieb. Sonst hält sich äußere Betriebsamkeit in Grenzen. Ein Traktor auf der Straße in Rietberg-Varensell oder in Borgholzhausen auf dem Acker, ein Mähdrescher in Isselhorst. Bauernhäuser und viel Landschaft präsentieren einen noch immer ländlich geprägten Kreis. Wirtschaftlich eine sehr starke Region Gleichwohl wird zwischen Pferdeställen und Blech-PS deutlich: Man bewegt sich in einer wirtschaftlich sehr starken Region. Hinweis auf große, gar Weltfirmen tauchen mit angemessenem Understatement auf. Ein abendliches Panorama bildet fast wie nebenbei das Tennis-Stadion in Halle mit ab. Mit einem gold lackierten Sportwagen vor Wiedenbrücker Fachwerkkulisse wird hingegen der Kontrast gewagt. Der Wagen scheint für einen gewissen Wohlstand zu stehen - aber kein GT-Kennzeichen zu tragen. Margot Lohmeyer und Michael Mörke wissen mit ihren Fotografien zu gefallen. Sie bieten Vertrautes, soweit Landschaft und Bauten Heimatgefühl hervorrufen. Sie haben darüber hinaus den Blick fürs gewisse Etwas, das (so) vielleicht noch nicht Gesehene, ohne partout originell sein zu wollen. Das widerspräche wohl auch dem Menschenschlag hier, dem das Originale oft originell genug ist. "Ganz ohne Gleißen und Prahlen" Martina Bergmann begleitet und leitet die laut Mörke im Zusammenspiel der Fotografen entstandene Fotoauswahl mit knappen, leicht zu lesenden und dabei historische Einordnung mit Gegenwartsbetrachtung verbindenden Texten. Da finden sich heutige Wortschatzbewahrer ebenso zitiert wie Heinrich Heine über die Westfalen ("Ganz ohne Gleißen und Prahlen") oder der aus dem Kreis stammende Berliner Verleger Jörg Sundermeier mit seiner "Heimatkunde Ostwestfalen". Ein "Porträt der Region und ein Porträt der Menschen der Region" ist das Anliegen der aus Werther stammenden Historikerin und gelernten Verlagsbuchhändlerin, die ihren Verlag in Borgholzhausen 2014 aus einer Buchhandlung heraus gründete. "Ich spreche vom südlichen und vom nördlichen Teil des Kreises Gütersloh", meidet der Landrat die trennende Rede von Nord- und Südkreis. Vor 45 Jahren kommunalreformatorisch und entsprechend künstlich überwiegend aus den schon konfessionell recht unterschiedlichen Altkreisen Halle und Wiedenbrück gebildet, sieht Landrat Adenauer das indirekt durch den CDU-Kreisvorsitzenden Ralph Brinkhaus mit angeregte Buch als weiteres Verbindungselement des zusammengesetzten Kreisgebietes. Adenauer: "So was fehlte eigentlich."

realisiert durch evolver group