0
Ein besonderer Moment: Otto III. Graf von Ravensberg schlägt Norbert "Nobby" Morkes zum Ritter. - © Jens Dünhölter
Ein besonderer Moment: Otto III. Graf von Ravensberg schlägt Norbert "Nobby" Morkes zum Ritter. | © Jens Dünhölter

Gütersloh Nobby Morkes bei Anno 1280 zum Ritter geschlagen

Der Gründer und Chefausrichter trägt ab sofort den Namen "Partum Heros" - in Anlehnung an eine bekannte Fernsehwerbung

Jens Dünhölter
04.06.2018 | Stand 03.06.2018, 19:22 Uhr
Ziemlich matschig: Mehrmals am Tag zog die Gänseparade quer über das Gelände. - © Jens Dünhölter
Ziemlich matschig: Mehrmals am Tag zog die Gänseparade quer über das Gelände. | © Jens Dünhölter

Gütersloh. Im Rat der Stadt Gütersloh sitzt mit "Ritter Partum Heros" - was zu Deutsch etwa so viel bedeutet wie "Lieferheld" - ab sofort ein vereidigter Kämpfer der Unterdrückten. Hinter dem Titel verbirgt sich niemand anderes als der stadtbekannte BfGT-Chef Norbert Morkes. Für seine besonderen Verdienste um die heimische Mittelalterszene wurde der Gründer und Inhaber der Firma Anno-Events bei der zehnten Auflage des Mittelalterfestes "Anno 1280" auf dem Hof Kruse in Isselhorst von Gastgeber Graf Otto III. Graf von Ravensberg mit drei Schwerschlägen in den Ritterstand erhoben.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group