0
Vier volle Ordner: 13 Verler Reichsbürger haben sie mit ihren Briefen, Zurückweisungen und Drohungen innerhalb eines Jahres gefüllt. Die Stadtverwaltung folgt dem Rat des Verfassungsschutzes und fährt dagegen eine konsequente Linie. - © Roland Thöring
Vier volle Ordner: 13 Verler Reichsbürger haben sie mit ihren Briefen, Zurückweisungen und Drohungen innerhalb eines Jahres gefüllt. Die Stadtverwaltung folgt dem Rat des Verfassungsschutzes und fährt dagegen eine konsequente Linie. | © Roland Thöring

Kreis Gütersloh Verler Stadtverwaltung wehrt sich gegen Reichsbürger

Bürgerservice, Steueramt und Ordnungsamt haben mit den absurden Theorien der Reichsbürger zu tun

Roland Thöring
21.01.2017 | Stand 21.01.2017, 12:23 Uhr

Kreis Gütersloh. Die tödlichen Schüsse eines Reichsbürgers auf einen Polizisten bei der Razzia im bayerischen Georgensgmünd im vergangenen Oktober waren wie ein Weckruf. Der Verfassungsschutz beobachtet die sektenartigen Gruppen von Verschwörungstheoretikern, Rechtsextremen und Querulanten, und auch in den oft mit seitenlangen Briefen bombardierten Behörden werden die Reichbürger längst nicht mehr als Spinner abgetan. Reichsbürger sind auch in Verl aktiv - die Stadtverwaltung beschäftigen sie inzwischen in einem solchen Ausmaß, dass man sich im Rathaus genötigt sieht, die damit verbundene Arbeit an einer Stelle zu bündeln.

realisiert durch evolver group