NW News

Jetzt installieren

0
Noch immer gerne besucht: Bildungsveranstaltungen finden weiterhin gerne und oft im Bunten Haus in Sennestadt statt - bei schönem Wetter wird auch die grüne Umgebung von Teilnehmern geschätzt. - © Kurt Ehmke
Noch immer gerne besucht: Bildungsveranstaltungen finden weiterhin gerne und oft im Bunten Haus in Sennestadt statt - bei schönem Wetter wird auch die grüne Umgebung von Teilnehmern geschätzt. | © Kurt Ehmke
Sennestadt

Skurrile Ortsnamen: "Buntes Haus" der Gewerkschaft

Fast vergessen (23): Seit gut 90 Jahren dient das Haus in der Sennestadt der Fortbildung - mit Ausnahme der Jahre des Nazi-Terrors

Joachim Wibbing
28.12.2016 | Stand 27.12.2016, 21:56 Uhr
Kindertanz am Bunten Haus: 1958 feiern hier Berliner Kinder. - © Palte
Kindertanz am Bunten Haus: 1958 feiern hier Berliner Kinder. | © Palte

Sennestadt. Am Senner Hellweg 461 gibt es ein Haus, das gerne als "Buntes Haus" bezeichnet wird. Es stellt eine der ältesten gewerkschaftlichen Bildungsinstitutionen in Deutschland dar. 1925 erbauten Mitglieder des "Zentralverbandes der Angestellten" aus Teilen einer alten Armeebaracke ein Tagungs- und Bildungszentrum in Sennestadt. Carl Severing vermittelte als preußischer Innenminister den Kauf der "kaiserlichen Militärbaracke". Der Name "Buntes Haus" geht auf den unterschiedlichen Anstrich der Fassade, der Fensterrahmen und der Türen zurück.

Mehr zum Thema