0
Die positiven Seiten: Die 91-jährige Marie Albe ist froh über Hilfe in direkter Nähe, Gemeinschaft, Angebote zur Tagesgestaltung. Darum ist sie gerne ins Seniorenzentrum Rosenhöhe gezogen, das von Marion Dewert-Girod geleitet wird. - © Judith Gladow
Die positiven Seiten: Die 91-jährige Marie Albe ist froh über Hilfe in direkter Nähe, Gemeinschaft, Angebote zur Tagesgestaltung. Darum ist sie gerne ins Seniorenzentrum Rosenhöhe gezogen, das von Marion Dewert-Girod geleitet wird. | © Judith Gladow

Brackwede Marie Albe erzählt von ihrem Schritt in die stationäre Pflege

"Ich wusste, hier ist mein Zuhause"

Judith Gladow
12.11.2016 | Stand 11.11.2016, 22:45 Uhr

Brackwede. Wie wohl sich Marie Albe in ihrem kleinen Reich fühlt, ist schon zu spüren, wenn man ihr Zimmer im Seniorenzentrum Rosenhöhe betritt. Bunte Blumen auf dem Tisch bringen Farbe in den Raum, das gemütliche Sofa ist akkurat mit Kissen dekoriert. "Ich freue mich, meinen letzten Abschnitt hier zu verbringen", sagt die 91-Jährige.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG