0
Die Polizei bittet um Hilfe bei der Suche nach einem Jugendlichen und nach einer dementen Frau. - © NW-Archiv
Die Polizei bittet um Hilfe bei der Suche nach einem Jugendlichen und nach einer dementen Frau. | © NW-Archiv

Mit Fahndungsfoto Vermisster Schüler wieder in Bielefeld aufgetaucht - 84-Jährige seit einer Woche verschwunden

Die Behörde bittet um Mithilfe bei der Suche nach einer Vermissten. Margret N. (84) bleibt verschwunden.

Jens Reichenbach
17.09.2022 | Stand 26.09.2022, 13:00 Uhr

Bielefeld. Die Polizei sucht aktuell einen 14-jährigen Bielefelder Michal. Der Jugendliche wurde zuletzt am Donnerstagmorgen, 15. September, gesehen. Seitdem fehlt von ihm jede Spur.

Update, Sonntag, 18. September: Die Polizei berichtet, dass der Bielefelder Schüler wieder wohlbehalten bei seiner Familie in Bielefeld aufgetaucht ist. Er waohl auf dem Weg nach Süddeutschland und nicht - wie angenommen - auf dem Weg nach Polen.

Mantrailer-Hund hat vergeblich die Spur des Bielefelders aufgenommen

„Als mögliches Reiseziel könnte Polen in Frage kommen“, sagte Polizeisprecher Michael Kötter, als die Öffentlichkeitsfahndung startete. Die bisherige Suche der Polizei verlief bisher ergebnislos, obwohl die Beamten bereits mit einem sogenannten Mantrailer-Hund versucht haben, die Spur den Vermissten nachzuverfolgen. Die Polizei Bielefeld hat inzwischen auch weitere Polizeibehörden und die für den Bahn- und Grenzverkehr zuständige Bundespolizei unterrichtet.

Margret N. irrt seit mehr als sechs Tagen durch Bielefeld

Leider weiterhin ohne Ergebnis ist auch die Suche nach der dementen Seniorin Margret N., wie Polizeisprecher Michael Kötter am Freitag bestätigte. Die Seniorin wird bereits seit Sonntagnachmittag, 11. September, in ihrem Heim an der Rheinallee vermisst und ist nicht wieder aufgetaucht. Die sofort gestartete Suche der Polizeibehörde und die am Montag eingeleitete Öffentlichkeitsfahndung mit einem Foto blieben bisher ohne Erfolg. Es ist zu befürchten, dass die Rentnerin seither im Süden der Stadt orientierungslos herumirrt und dringend medizinische Hilfe benötigt.

Update, 26. September: Wie die Polizei mitteilte, wurde die Vermisste inzwischen leider tot aufgefunden. Alle, die das Foto und die Beschreibung der Vermissten veröffentlicht haben, werden gebeten, beides wieder zu löschen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.