Blick von oben auf den neuen Jahnplatz: Für die Gestaltung gibt es auch viel Kritik. - © Mike-Dennis Mueller / www.mdm.photo
Blick von oben auf den neuen Jahnplatz: Für die Gestaltung gibt es auch viel Kritik. | © Mike-Dennis Mueller / www.mdm.photo

NW Plus Logo Bielefeld Teure "Betonwüste": Bielefelds große Jahnplatz-Abrechnung

Der Umbau ist fast abgeschlossen - doch Kritiker melden sich jetzt erneut lautstark. Drei Punkte stören sie besonders. Die Stadt antwortet.

Michael Schläger

Bielefeld. Olaf Lewald setzt auf Paragraf 1 der Straßenverkehrsordnung. „Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht“, heißt es dort im ersten Satz. Genau das erwartet der Leiter des städtischen Amtes für Verkehr von dem Menschen, die künftig auf dem sanierten Jahnplatz unterwegs sein werden.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema