Das Ensemble an der Johannisstraße 23 besteht aus dem Vorderhaus (r.) mit annähernd quadratischem Grundriss, dem trapezförmigen Hinterhaus mit ehemaligen Kühlraumanbau (l.) und der einst massiven Garage mit Balkon, heute als leichter Carport errichtet. Ein Hingucker: Fenster- und Türöffnungen mit unterschiedlichen Anschlägen - von innen- bis außenbündig. - © Barbara Franke
Das Ensemble an der Johannisstraße 23 besteht aus dem Vorderhaus (r.) mit annähernd quadratischem Grundriss, dem trapezförmigen Hinterhaus mit ehemaligen Kühlraumanbau (l.) und der einst massiven Garage mit Balkon, heute als leichter Carport errichtet. Ein Hingucker: Fenster- und Türöffnungen mit unterschiedlichen Anschlägen - von innen- bis außenbündig. | © Barbara Franke

NW Plus Logo Exklusiver Einblick Altes Bielefelder Fischgeschäft wird zum innovativen Architekturbüro

Wie zukunftsweisendes Wohnen und Arbeiten aussehen kann, ist jetzt in einem Gebäudeensemble mit Geschichte im Schildescher Ortskern zu sehen. Umweltschutz war bei der Sanierung ein wichtiger Aspekt.

Ivonne Michel

Aktuell wird das Gebäude komplett als Architekturbüro genutzt. Technisch und statisch sei aber alles vorsorglich so berücksichtigt worden, dass die Aufteilung in zwei Einheiten und Nutzung zu Wohnzwecken unko,pliziert möglich ist, berichten Max Hoff (l.) und Klaus Beck (r.). - © Barbara Franke
Aktuell wird das Gebäude komplett als Architekturbüro genutzt. Technisch und statisch sei aber alles vorsorglich so berücksichtigt worden, dass die Aufteilung in zwei Einheiten und Nutzung zu Wohnzwecken unko,pliziert möglich ist, berichten Max Hoff (l.) und Klaus Beck (r.). | © Barbara Franke

Bielefeld. Als Fischgeschäft Adam war das kleine, historische Gebäude an der Johannisstraße 23 im Schildescher Ortskern einst bekannt wie ein bunter Hund. Noch heute erinnern sich viele Schildescher daran. Bevor Architekt Klaus Beck das Objekt ab 2019 behutsam als Wohn- und Geschäftshaus sanierte, wurde zuletzt 20 Jahre lang nur noch der vordere Teil genutzt: als Antiquitätengeschäft. Damit haben die heutigen, hellen und offenen Räume mit insgesamt rund 200 Quadratmetern Nutzfläche nur noch die Außenmauern gemein.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema