Aufnahmestopp für ukrainische Flüchtlinge in Bielefeld sorgt für Unruhe am Rathaus. - © Symbolfoto
Aufnahmestopp für ukrainische Flüchtlinge in Bielefeld sorgt für Unruhe am Rathaus. | © Symbolfoto

NW Plus Logo Bielefeld Aufregung nach Aufnahmestopp: Polizei muss Ukraine-Flüchtlinge beruhigen

Ukrainische Flüchtlinge, die keinen Bezug zur Stadt haben, werden nun abgewiesen. Die neue Regelung hat vor dem Rathaus jetzt die Polizei auf den Plan gerufen.

Ariane Mönikes
Jens Reichenbach

Alexandra Buck

Bielefeld. Die Stadt Bielefeld hat die Aufnahme von ukrainischen Flüchtlingen vorerst gestoppt. So hätten Verwaltungsvorstand und Krisenstab am Dienstagabend beschlossen, dass geflüchtete Menschen aus der Ukraine ohne konkreten Bielefeld-Bezug nicht mehr aufgenommen werden. Wer sich also ohne nahe Verwandte in der Stadt als Flüchtling anmelden möchte, wird ab sofort „in das normale Landesverfahren eingegliedert werden“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema