Die blühenden Krokusse auf dem Alten Friedhof am Jahnplatz dienen Wildbienen schon jetzt als erste Nahrungsquelle zum Jahresanfang. - © Barbara Franke
Die blühenden Krokusse auf dem Alten Friedhof am Jahnplatz dienen Wildbienen schon jetzt als erste Nahrungsquelle zum Jahresanfang. | © Barbara Franke

NW Plus Logo Insektensterben Wie sich Wildbienen am Jahnplatz in Bielefeld wohlfühlen sollen

Was sich eine Biene wünschen würde? Das soll ein besonders Projekt am Alten Friedhof vormachen. Acht Stationen sollen über Insekten und ihre Lebensräume aufklären - und mit natürlichen Rückzugsorten zum Nachahmen anregen.

Silke Kröger

Bielefeld. Es ist nur ein bescheidenes kleines Projekt, aber eines von vielen, mit denen die Stadtverwaltung etwas gegen das seit Jahren massive Insektensterben tun möchte: Unter dem Motto "Stilles Summen" soll auf dem Alten Friedhof am Jahnplatz ein Wildbienen-Lehrpfad integriert werden. Um die Bürger am Beispiel der Bienen über die Bedürfnisse von Insekten aufzuklären und darüber, wie diese am besten - und einfachsten - unterstützt werden können.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema