Auch der zweite Vorfall ereignete sich an der Haltestelle "Schillerstraße". Die "Mordkommission Bahn" ermittelt. - © Andreas Zobe
Auch der zweite Vorfall ereignete sich an der Haltestelle "Schillerstraße". Die "Mordkommission Bahn" ermittelt. | © Andreas Zobe

NW Plus Logo Bielefeld Zwei Vorfälle in drei Tagen: Unbekannte stößt Fahrgast gegen eine Stadtbahn

Polizei und Staatsanwaltschaft bilden Mordkommission „Bahn“ zur Aufklärung der Attacken auf den Hochbahnsteigen an der Herforder Straße in Bielefeld.

Stefan Becker

Bielefeld. Am Dienstagmorgen schlug die mysteriöse Täterin wieder zu: Gegen 10.30 Uhr wartete ein 26-jähriger Bielefelder auf dem Hochbahnsteig „Sschillerstraße“ der Linie 2, als er beim Einfahren der Stadtbahn plötzlich von der unbekannten Frau einen heftigen Stoß in den Rücken bekam. Update, 4. März: Wegen eines Fehlers in der Berichterstattung der Polizei war hier zunächst von der Haltestelle "Stadtheider Straße" die Rede gewesen. Das hat sich als falsch herausgestellt und wurde von der Polizei korrigiert. Auch das Alter des Opfers wurde von 29 auf 26 Jahre korrigiert...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema