Das 3Eck am Süsterplatz. - © Oliver Krato
Das 3Eck am Süsterplatz. | © Oliver Krato

NW Plus Logo Bielefeld "Kosten ins Unermessliche gestiegen": Heimische Gastronomen unter Druck

Die Ausgaben für Energie und Nahrungsmittel steigen ebenso wie die fürs Personal. Gleichzeitig fallen die Coronabeschränkungen. Werden Restaurants nun teurer?

Silke Kröger

Bielefeld. Eigentlich könnte es nun endlich wieder besser werden in der Gastro-Branche: Die Coronabeschränkungen fallen weitgehend weg, die Menschen wollen endlich wieder ausgehen, sich bei einem leckeren Essen treffen und einfach entspannen - und dazu steht der Frühling vor der Tür, auch wenn das Wetter aktuell noch ein paar Kapriolen macht. Doch nun türmt sich mit den explodierenden Preisen bei Energieversorgung, Nahrung- und Genussmitteln die nächste Hürde auf. Wie reagieren die Restaurantbesitzer?

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema