Der 24-Jährige stand kurz davor, diesen schweren Weg zu gehen - 212 Tage lang hätte er den Weg wieder ins Freie nicht antreten dürfen. - © Symbolfoto: Andreas Frücht
Der 24-Jährige stand kurz davor, diesen schweren Weg zu gehen - 212 Tage lang hätte er den Weg wieder ins Freie nicht antreten dürfen. | © Symbolfoto: Andreas Frücht

NW Plus Logo Festnahme Bielefelder in Bedrängnis - sein Bruder verhindert 212 Tage Knast

Die Bundespolizei stellt bei einem Mann gleich zwei offene Haftbefehle fest.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Dieser Sonntagmorgen, 6. Februar, wäre für einen 24-jährigen Mann fast für lange Zeit der letzte in Freiheit gewesen. Wie die Bundespolizei mitteilte, nahmen Einsatzkräfte den 24-Jährigen Bielefelder bei einer Kontrolle im Hauptbahnhof fest.

Denn der polizeibekannte Mann wurde von der Staatsanwaltschaft mit zwei Haftbefehlen gesucht. Demnach hatte er aufgrund von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz eine Gesamtgeldstrafe von knapp 3.300 Euro zu bezahlen, dies aber nie getan.

Wer nicht zahlt, muss eine Ersatzfreiheitsstrafe antreten

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema