0
Vor knapp anderthalb Jahren schon tagt der Rat in der Stadthalle - so soll es weitergehen, aber mit weniger Menschen. - © Oliver Krato
Vor knapp anderthalb Jahren schon tagt der Rat in der Stadthalle - so soll es weitergehen, aber mit weniger Menschen. | © Oliver Krato

Bielefeld Zähes Ringen um Mini-Sitzung des Stadtrates wegen Corona

66 Mitglieder hat der Bielefelder Rat, kommenden Donnerstag sollen es möglichst nur 36 sein. FDP, AfD und "Die Partei" könnten das torpedieren. Und die CDU?

Kurt Ehmke
03.02.2022 | Stand 03.02.2022, 03:06 Uhr

Bielefeld. Ein besonderes Corona-Pairing könnte den Rat kommenden Donnerstag drastisch verkleinern. Pairing ist, wenn einzelne Stimmberechtigte nicht abstimmen, weil andere Stimmberechtigte krankheits- oder terminbedingt fehlen. So sollen die realen Mehrheitsverhältnisse nicht durch Zufälle auf den Kopf gestellt werden. Im Bielefelder Rat hat diese Rücksichtnahme Tradition. Da es in den meisten Fraktionen Covid-Infizierte gibt, ist nun an ein von Einzelfällen losgelöstes Pairing gedacht. Inklusive Zu-Hause-Bleiben. Doch es holpert.

Mehr zum Thema