Straßensperrungen wie am Süsterplatz haben beim Altstadtversuch zu Kritik geführt. Wie die Bürger an den Infotafeln abgestimmt haben, bleibt im Dunkeln - es gab eine Datenpanne. - © nw
Straßensperrungen wie am Süsterplatz haben beim Altstadtversuch zu Kritik geführt. Wie die Bürger an den Infotafeln abgestimmt haben, bleibt im Dunkeln - es gab eine Datenpanne. | © nw

NW Plus Logo Altstadt-Versuch in Bielefeld Riesige Datenpanne in Bielefeld: Ergebnis der Altstadt-Umfrage ist weg

Verwaltung spricht von technischem Defekt in den Abstimmungstafeln. FDP bangt auch um Ergebnisse einer Online-Umfrage.

Sebastian Kaiser

Bielefeld. Wie gut das Projekt „altstadt.raum", also die Sperrung und Umgestaltung von Straßen mit dem Ziel, das Hufeisen aufzuwerten, bei den Bürgern ankommt, das wollte die Stadtverwaltung mit Hilfe von zwei Infotafeln herausfinden. Darauf konnte man per Knopfdruck abstimmen. „Wie wurden diese Daten dann ausgewertet?" Das wollten die Grünen schon vor längerer Zeit wissen. Die Antwort ist überraschend: Nach dem Abbau der Infotafeln, auch „interaktive Poster" genannt, und dem Auslesen der Speicher-Karte „musste festgestellt werden...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema