Nach Weihnachten gelten neue Regeln für die Booster-Impfung in Bielefeld. - © Symbolbild: Pixabay
Nach Weihnachten gelten neue Regeln für die Booster-Impfung in Bielefeld. | © Symbolbild: Pixabay

NW Plus Logo Boostern & Erst- und Zweitimpfung Impftermine bleiben massenhaft ungenutzt - neuer Ansturm erwartet

Der Krisenstab hat eine Theorie, warum das so ist. Die Stadt erwartet jedoch einen neuen Run auf die Impfangebote nach Weihnachten, denn jetzt gelten neue Regeln in NRW, und es gibt eine Sonderimpfaktion. Zugleich hat Bielefeld eine Impfquote, von der Bund und Land nur träumen können.

Christine Panhorst

Bielefeld. Anfang Dezember stehen die Bielefelder noch stundenlang in der Kälte Schlange für die Booster-Impfung, jetzt herrscht Impfflaute in den Impfzentren der Stadt. Vor Weihnachten sind massenhaft Termine in den Bielefelder Impfstationen ungenutzt geblieben, das teilte der Krisenstab mit. Nur etwa die Hälfte der Impfungen, die hätte vergeben werden können, sei nachgefragt worden. "Wir haben seit Anfang der Woche einen leichten Durchhänger", sagt Krisenstableiter Ingo Nürnberger und hat dazu eine eigene Theorie. Sorge macht ihm die neue Impfmüdigkeit aber nicht...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG