0
Kristina Friedrich, Lehrerin an der Grundschule Brake, freut sich über die neue Luftfilteranlage im Klassenraum. Sie ist magnetisch, kann so auch als Pinnwand genutzt werden. Hausmeister Christopher Perry zeigt, wo Zu- und Abluft sowie Kondensat fließen. - © Ivonne Michel
Kristina Friedrich, Lehrerin an der Grundschule Brake, freut sich über die neue Luftfilteranlage im Klassenraum. Sie ist magnetisch, kann so auch als Pinnwand genutzt werden. Hausmeister Christopher Perry zeigt, wo Zu- und Abluft sowie Kondensat fließen. | © Ivonne Michel

Bielefeld Erste Bielefelder Schulen haben jetzt stationäre Luftfilter

In Brake und in der Brocker Schule laufen jetzt zwei Testanlagen. Weitere von der Stadt ausgewählte 16 Grundschulstandorte bekommen ihre Geräte aber erst im Februar oder März – frühestens.

Ivonne Michel
17.11.2021 | Stand 17.11.2021, 09:33 Uhr

Bielefeld. Ständig lüften? Kann, muss aber nicht mehr in der Waschbärenklasse der Grundschule Brake. Dort steht nämlich jetzt seit Ende Oktober eine der beiden stationären Luftfilteranlagen, welche die Stadt als Pilotprojekt auch noch in einem Mensaraum der Brocker Schule in Brackwede installiert hat. „Ein ziemlich großer Kasten“, so der erste Eindruck Kristina Friedrich, Lehrerin an der Grundschule Brake. Aber wirklich angenehm leise. Und das Sicherheitsgefühl sei auch ein anderes, ergänzt Schulleiterin Madlen Klarhorst.Die anderen Grundschulen – die Stadt will wie berichtet innerhalb der nächsten Monate an 18 Schulstandorten knapp 600 stationäre Geräte installieren – müssen jedoch noch weiter warten. „Wir können jetzt bestellen und haben dann Lieferzeiten von mindesten acht Wochen“, sagt Reinhold Peter, Technischer Leiter des Immobilienservicebetriebs der Stadt (ISB). Dann kämen zuerst die Schulen zum Zug, die in der Vergangenheit am meisten von Corona gebeutelt waren, ergänzt Georgia Schönemann, Leiterin des Amtes für Schule.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG