Die NW hat eine repräsentative Umfrage zur Verkehrswende in Bielefeld gemacht. - © dpa/Rudolf/Müller
Die NW hat eine repräsentative Umfrage zur Verkehrswende in Bielefeld gemacht. | © dpa/Rudolf/Müller
NW Plus Logo Kommentar

NW-Umfrage: Paradoxe Ergebnisse zeigen, dass ein Umparken im Kopf notwendig ist

Grundlegend geht es um die Einsicht, dass eingefahrene Lebensweisen und Überzeugungen aufgebrochen werden müssen, findet die Kommentatorin. Noch scheitert das an der eigenen Bequemlichkeit.

Andrea Rolfes

Bielefeld. Wer die beiden Stichworte Verkehr und Bielefeld in die Suchmaschine Google eingibt, erhält sage und schreibe 36.600.000 Ergebnisse. Aufgerundet sind das 37 Millionen Texte, die sich um ein und dasselbe Thema drehen und voll sind mit Ambivalenzen und Unzufriedenheiten. Mit Hoffnungen und Sorgen. Das Thema ist unübersichtlich und komplex. Die Diskussionen über die einzelnen Maßnahmen werden oft undifferenziert und zu emotional geführt. An diesem Punkt setzt die repräsentative Umfrage der Neuen Westfälischen an. Sie soll zur Versachlichung des Themas beitragen. ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG