Die Maskenpflicht wurde nicht immer eingehalten. - © Pixabay
Die Maskenpflicht wurde nicht immer eingehalten. | © Pixabay
NW Plus Logo Bielefeld

Corona-Krise: 17.000 Verstöße gegen Masken- und Abstandsregeln in Bielefeld

"Mit Fingerspitzengefühl" sanktionierte das Ordnungsamt, heißt es von der Stadt. Ermahnungen, Verwarngelder, Bußgeldverfahren: Die Zahlen im Überblick

Eike J. Horstmann

Bielefeld. Maskenmuffel und Leute, die es mit der Abstandsregel nicht so genau genommen hatten, sorgten bis zur jetzt vom Land verkündeten Novellierung der Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) bei den Mitarbeitern des Ordnungsamtes für einige Arbeit. Rund 17.000 Verstöße sind in den ersten acht Monaten vom Außendienst registriert worden. Die wenigsten davon führten dann allerdings zu juristischen Schritten. Die Kräfte des Ordnungsamtes sind durch die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW damit beauftragt worden, die Befolgung gleich mehrerer Regeln zu überwachen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema