NW News

Jetzt installieren

Der Berufsschullehrer warnt seine Schüler vor der Corona-Impfung, daraufhin kündigte ihm sein Arbeitgeber. Nun hat es eine Einigung gegeben. - © Symbolfoto
Der Berufsschullehrer warnt seine Schüler vor der Corona-Impfung, daraufhin kündigte ihm sein Arbeitgeber. Nun hat es eine Einigung gegeben. | © Symbolfoto
NW Plus Logo Streit

Bielefelder Lehrer warnt Schüler vor Corona-Impfung - fristlos entlassen

Der Berufsschullehrer hatte seinen Schülern von einer Corona-Schutzimpfung abgeraten. Nun gibt es eine Einigung.

Nils Middelhauve

Bielefeld. Der Kammertermin vor dem Arbeitsgericht war bereits angesetzt: Ein Bielefelder Lehrer hatte gegen seine fristlose Entlassung geklagt. Ihm war gekündigt worden, weil er sich Schülern gegenüber wiederholt kritisch zum Umgang mit der Corona-Pandemie sowie Schutzimpfungen geäußert hatte. Nun haben sich die Parteien außergerichtlich geeinigt. Sieben Jahre lang hatte der Zahnarzt am Berufskolleg gearbeitet Sieben Jahre lang war der Lehrer, ein erfahrener Zahnarzt, im Nebenberuf am Rudolf-Rempel-Berufskolleg für die Ausbildung zahnmedizinischer Fachangestellter zuständig...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema