André Mosca (l.), ist mit seiner Familie nach Ostfriesland gezogen. Friedhelm Holthöfer ist geblieben. Die Firma SDG hat allen den letzten Nerv geraubt. - © Andreas Zobe
André Mosca (l.), ist mit seiner Familie nach Ostfriesland gezogen. Friedhelm Holthöfer ist geblieben. Die Firma SDG hat allen den letzten Nerv geraubt. | © Andreas Zobe
NW Plus Logo Erbitterter Streit unter Nachbarn

Lärm, Kameras, pinkelnde Fernfahrer: Bielefelder am Ende ihrer Kraft

NW hilft: Das Wohnen im Gewerbegebiet an der Erpestraße hat zwei Anwohner neben einem Unternehmen zermürbt. Ein Nachbar ist bereits geflüchtet.

Silke Kröger

Bielefeld. Bau- und Verkehrslärm, blockierte Straßen durch Lkw, unüberprüfbare Videoaufnahmen, Fernfahrer, die ihre Notdurft in der umgebenden Botanik verrichten – die Liste der Probleme, mit denen sich die Familien Holthöfer und Mosca im Gewerbegebiet an der Erpestraße in Ummeln konfrontiert sehen, ist lang. Besonders im Fokus ihrer Vorwürfe steht ihr direkter Nachbar, die Firma SDG Modultechnik GmbH. Privathaus liegt mitten im Gewerbegebiet Eigentlich wollen Friedhelm und Brigitte Holthöfer in ihrem Eigenheim ein beschauliches Leben als Rentner genießen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG