Auch bei kleinen Hunden wie diesem Terrier-Mischling müssen Mieter nachfragen, bevor sie mit ihnen in die Wohnung einziehen. - © picture alliance / dpa Themendienst
Auch bei kleinen Hunden wie diesem Terrier-Mischling müssen Mieter nachfragen, bevor sie mit ihnen in die Wohnung einziehen. | © picture alliance / dpa Themendienst
NW Plus Logo Tiere verboten

Mieterin möchte unbedingt einen Hund - und klagt gegen den Vermieter

Laut dem Immobilienportal Immowelt sind Hund, Katze & Co. bei Eigentümern in Bielefeld nicht willkommen. Dagegen können Mieter vorgehen.

Silke Kröger

Bielefeld. Annette Kürschner (Name geändert), die mit ihrem Mann in einer geräumigen Bielefelder Altbauwohnung lebt, wünscht sich seit Jahrzehnten einen Golden Retriever als Familienmitglied. Jetzt schien es endlich möglich, alle Mitmieter im Haus sind einverstanden. Auch für die Hundebetreuung in der Zeit, in der die Bielefelderin nicht da ist, wäre gesorgt. Doch der Vermieter sagt kategorisch Nein. Und steht damit nicht allein. Das Immobilienportal Immowelt hat seine Anzeigen aus über 80 deutschen Städten zum Thema Tierhaltung durchleuchtet...

Jetzt weiterlesen?
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG