Die offene Jugendarbeit im „Grünen Würfel“ soll den Platz beleben, aber gerade nachts scheint vieles auf dem Kesselbrink schief zu gehen. - © Sarah Jonek
Die offene Jugendarbeit im „Grünen Würfel“ soll den Platz beleben, aber gerade nachts scheint vieles auf dem Kesselbrink schief zu gehen. | © Sarah Jonek
NW Plus Logo Probleme mit Kriminellen

Kesselbrink: Grüne fordern jetzt einen Nachtbürgermeister

Die Grünen wollen die wiederkehrenden Probleme in den Nachtstunden mit einem jungen Netzwerker lösen.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Die Grünen wollen nicht in das Wehklagen über die wiederkehrenden Gewaltmeldungen am Kesselbrink einstimmen. Sie wollen die Probleme des zentralen Platzes, der insgesamt schon sehr viele Möglichkeiten für die Bielefelder anbietet, mit neuen Ideen angehen. Eine Idee ist die Einführung eines Nachtbürgermeisters. „Anstatt mit neuen Ideen und Kreativität eine verbesserte Nutzung anzugehen, werden leider alle Jahre wieder die Defizite des Platzes öffentlich diskutiert", heißt es in einer Mitteilung der Grünen: „Wir bedauern die Vorfälle in den letzten Wochen und es gilt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema