Was ist passiert auf dem Kesselbrink? Und was kann man tun? Das denken unsere Leser. - © NW
Was ist passiert auf dem Kesselbrink? Und was kann man tun? Das denken unsere Leser. | © NW
NW Plus Logo Bielefeld

"Kameraüberwachung, sofort": Das sagen unsere Leser zum Problemplatz Kesselbrink

Der Kesselbrink und die brutalen Ausschreitungen auf Bielefelds zentralstem Platz sind derzeit Thema in der Stadt. Wie kam es dazu und was ist nun zu tun? Das sagen unsere Leser.

Alexandra Buck

Bielefeld. Die meisten geben, wie fast immer, dem Bürgermeister die Schuld. Zuviel Kuschelkurs, zu wenig rigides Eingreifen. Wie kann es sein, dass an einem Ort, nur einen Steinwurf von der Polizeiwache Ost entfernt, gedealt, geprügelt und getrunken wird? Der Kesselbrink ist als Bielefelder Hauptumschlagort von Drogen bekannt. 35 Prozent aller in Bielefeld festgestellten Drogendelikte spielten sich 2019 hier ab. Die Polizei setzte ab 2018 - nachdem sie die Drogenhändler lange gewähren ließ, Nadelstiche...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema