Bei der großen Neonazi-Demo in Bielefeld hetzte einer der Redner gegen Juden. - © NW
Bei der großen Neonazi-Demo in Bielefeld hetzte einer der Redner gegen Juden. | © NW
NW Plus Logo Bielefeld

Haverbeck-Freund hetzt bei Neonazi-Demo gegen Juden

Die Aussage des Rechtsextremen vom jüdischen Opfermythos wird auch in dritter Instanz als Volksverhetzung bewertet. Die Mehrdeutigkeit der Aussage war angesichts seiner Zuhörer ausgeschlossen.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Christian B. erklärt seine Thesen stets im Zusammenhang mit der Bibel. Der vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestufte, evangelikale Thüringer ist nach eigener Aussage enger Freund von Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck. Ihretwegen hatte er auch während der Bielefelder Neonazi-Demo am 10. November 2018 gesprochen. Dabei betonte er in einer neunminütigen Rede am Niederwall, die seiner damals inhaftierten Gesinnungsgenossin gewidmet war, dass die Juden einen Opfermythos geschaffen hätten, der im deutschen Recht in Paragraf 130 des Strafgesetzbuches Niederschlag gefunden habe...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG