Der Tatort liegt hoch über dem Ostwestfalendamm. Vier junge Männer überfielen mitten auf einer der schmalen Fußgängerbrücken ihr Opfer. Die hier gezeigte Brücke ist nicht der Tatort. - © Symbolfoto: Christian Weische
Der Tatort liegt hoch über dem Ostwestfalendamm. Vier junge Männer überfielen mitten auf einer der schmalen Fußgängerbrücken ihr Opfer. Die hier gezeigte Brücke ist nicht der Tatort. | © Symbolfoto: Christian Weische

NW Plus Logo Bielefeld Brutaler Überfall auf schmaler OWD-Fußgängerbrücke

Trotz Ausgangssperre: Vier junge Männer bedrohen und verprügeln mitten in der Nacht einen 22-jährigen Mann auf seinem Heimweg über dem Ostwestfalendamm. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Es ist dunkel, mitten in der Nacht. Seit fast drei Stunden herrscht in Bielefeld Ausgangssperre. Doch vier junge Männer scheren sich darum nicht. Auf einer schmalen Fußgängerbrücke, die vom Adenauerplatz über Bahnstrecke und Ostwestfalendamm führt, überfallen und verprügeln sie einen einzelnen Fußgänger. Wie die Polizei mitteilt, bedrohte das Quartett den 22-jährigen Bielefelder am Samstag, 15. Mai, gegen 0.45 Uhr. Der Fußgänger war gerade auf dem Heimweg in Richtung Friedhof am Johannistal...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema