Das Gericht folgte der Argumentation des Staatsanwalts.  - © Symbolfoto: Pixabay
Das Gericht folgte der Argumentation des Staatsanwalts.  | © Symbolfoto: Pixabay

NW Plus Logo Bielefeld Mit Schere zugestochen: Blutige Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft

Der Angeklagte stritt vor dem Bielefelder Amtsgericht die Tat ab. Die Aussagen der Zeugen sprachen jedoch gegen ihn - und ein anderer, erst kurz zuvor beendeter Prozess.

Nils Middelhauve

Bielefeld. Mit dem Urteil war der Angeklagte sichtlich nicht zufrieden: Ein Schöffengericht verurteilte nun den 30-jährigen Ilyes O. (Name geändert) wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren und vier Monaten. Der in Bielefeld lebende Algerier hatte im Oktober des vergangenen Jahres in einer Flüchtlingsunterkunft einen Mitbewohner nach einem Streit mit einer Schere attackiert und verletzt. Der Angeklagte hatte mit der Schere die Leber des Opfers getroffen Die Tat...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG