- © Foto: Pixabay
| © Foto: Pixabay

NW Plus Logo Bielefeld Weil er unter Zeitdruck stand: Postbote wirft 120 Briefe in den Müll

Er war in der Vorweihnachtszeit für Kollegen eingesprungen - und geriet wohl unter Druck.

Nils Middelhauve

Bielefeld. Da hat jemand den Begriff Junkmail ganz offensichtlich allzu wörtlich genommen: Als er unter Zeitdruck geriet, entsorgte ein Bielefelder Postbote im Dezember des vergangenen Jahrs kurzerhand 120 Briefe sowie ein paar Werbeprospekte in einer Mülltonne an seiner Privatanschrift. Das Vorgehen flog auf, das Amtsgericht erließ einen Strafbefehl über 1.200 Euro. Gegen diesen legte der Postbote zunächst Einspruch ein, den er nach kurzer Verhandlung vor dem Amtsgericht nun jedoch wieder zurücknahm. Für Kollegen in Bielefeld eingesprungen "Ich gebe alles zu", sagte Jurian N...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren