JVA Bielefeld - Brackwede - © Andreas Zobe
JVA Bielefeld - Brackwede | © Andreas Zobe
NW Plus Logo Bielefeld/Gütersloh

Zweiter Todesfall in der JVA Bielefeld-Brackwede in einer Woche

Der Mann saß seit dem vergangenen Dezember in U-Haft. Kurz vor Weihnachten soll er versucht haben, seine Ex-Freundin umzubringen. Sie überlebte schwerverletzt, ein Mordkommission ermittelt.

Stefan Becker

Bielefeld. Drei Tage nach dem Tod einer drogenabhängigen Gefangenen in der JVA Brackwede meldete die Haftanstalt am Sonntagmorgen einen weiteren Verstorbenen: Wie JVA-Leiter Uwe Nelle-Cornelsen mitteilte, fanden die JVA-Mitarbeiter den leblosen Untersuchungshäftling, als sie gegen 7 Uhr seine Zelle aufschlossen für die Frühstücksausgabe. Das Team informierte Staatsanwaltschaft, Aufsichtsbehörde und Anstaltsbeirat über den Todesfall und die Polizei werde die Angehörigen des 61-jährigen Mannes aus Gütersloh benachrichtigen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema