0
Eine neue gesetzliche Regelung soll es berufstätigen Eltern jetzt ermöglichen, zuhause zu bleiben, auch wenn ihre Kinder nicht krank sind, sondern so wie aktuell Schulen geschlossen und der Kitabetrieb eingeschränkt ist. - © dpa
Eine neue gesetzliche Regelung soll es berufstätigen Eltern jetzt ermöglichen, zuhause zu bleiben, auch wenn ihre Kinder nicht krank sind, sondern so wie aktuell Schulen geschlossen und der Kitabetrieb eingeschränkt ist. | © dpa
Bielefeld

Angst vor Jobverlust: Eltern trauen sich nicht, Kinderkrankentage zu nehmen

Frei nehmen und sich jetzt zuhause um die Kinder kümmern: Trotz Zusage von der Politik ist das nicht einfach. Aber ist die Angst vor der Kündigung berechtigt? Ein Fachanwalt sagt: Jein.

Ivonne Michel
18.01.2021 | Stand 18.01.2021, 12:39 Uhr

Bielefeld. Schulen zu, Kitabetrieb eingeschränkt: Zehn zusätzliche Kinderkrankentage sollen es berufstätigen Eltern jetzt ermöglichen, sich bei Bedarf zuhause um ihre Kinder zu kümmern. Anders als sonst ist dafür kein Attest mehr vom Kinderarzt notwendig, sondern lediglich eine Bestätigung der Schule oder Kita. Aber so einfach ist das nicht in der Praxis.

Mehr zum Thema