0
Die Autobahnpolizei winkte den Trucker und seinen Sattelzug von der Autobahn. Er hatte Schwierigkeiten, aus seiner Fahrerkabine zu steigen. Der auf dem Symbolfoto abgebildete Lastwagen hat nichts mit dem aktuellen Fall zu tun. - © Symbolfoto: Andreas Frücht
Die Autobahnpolizei winkte den Trucker und seinen Sattelzug von der Autobahn. Er hatte Schwierigkeiten, aus seiner Fahrerkabine zu steigen. Der auf dem Symbolfoto abgebildete Lastwagen hat nichts mit dem aktuellen Fall zu tun. | © Symbolfoto: Andreas Frücht

Bielefeld/Herford Betrunkener Trucker benötigt auf der A2 zwei Spuren für Schlangenlinien

Sattelzugfahrer benötigt viel Platz, um die Kontrolle auf der Autobahn zu behalten.

Jens Reichenbach
22.12.2020 | Stand 23.12.2020, 13:25 Uhr

Bielefeld. Gleich zwei Fahrspuren benötigte ein betrunkener Berufskraftfahrer auf seinem Weg über die Autobahn 2. Die Beamten der Autobahnpolizei staunten nicht schlecht, als sich am Sonntag, 20. Dezember, kurz vor 13 Uhr den Hinweis eines Autofahrers erhielten: Demnach benutzte der Fahrer eines Sattelzuges auf der Autobahn 2 (Richtung Hannover) in Höhe der Anschlussstelle „Ostwestfalen-Lippe“ gleich zwei Fahrstreifen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG