Viele Bielefelder waren alarmiert als das Robert-Koch-Instituts mit einem Mal fünf neue Corona-Tote vermeldete. - © SCREENSHOT: NW
Viele Bielefelder waren alarmiert als das Robert-Koch-Instituts mit einem Mal fünf neue Corona-Tote vermeldete. | © SCREENSHOT: NW

NW Plus Logo Bielefeld Peinlich: So kam es bei der Stadt Bielefeld zur Panne mit den Corona-Zahlen

Das Robert-Koch-Institut vermeldete fünf Tote in Bielefeld an einem Tag, doch vier Fälle lagen teils Monate zurück. Nachprüfung deckt Fehler im Gesundheitsamt auf.

Joachim Uthmann

Bielefeld. Für Aufsehen sorgte Freitagfrüh eine Meldung des Robert-Koch-Instituts (RKI): Danach hatte Bielefeld binnen eines Tages fünf Corona-Tote mehr, die Zahl stieg plötzlich auf 22. Im Rathaus suchte man fieberhaft eine Erklärung – und stieß auf eine Panne. Die nahm der hohen Spitze zwar die Dramatik. Doch der Covid-Trend in Bielefeld ist weiter besorgniserregend. Die Kliniken bereiten weitere Intensivplätze vor. Eine 78-jährige Frau starb diese Woche an Corona-Folgen. Doch die anderen vier Fälle, die das RKI meldete, lagen teils Monate (einer im Mai) zurück...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
Nur für kurze Zeit

Ein Jahr NW+ lesen
und 40 % sparen

118,80 € 69 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group