NW News

Jetzt installieren

Schnelltests sollen in der Stadt Risikogruppen schützen. - © Sarah Jonek
Schnelltests sollen in der Stadt Risikogruppen schützen. | © Sarah Jonek
NW Plus Logo Bielefeld

Corona-Schnelltests sollen Bielefelder schützen - doch keiner weiß Bescheid

Mit Antigentests sollen die Bielefelder öfter und schneller getestet werden. Dadurch will man vor allem die Alten, Kranken und Schwachen schützen. Doch nicht nur die praktische Umsetzung bereitet Sorgen.

Stefan Becker
Ingo Kalischek

Bielefeld. Die Infektionszahlen steigen weiter. In Bielefeld stecken 10 Infizierte aktuell durchschnittlich 15 weitere Personen an. Die Lage für das Gesundheitsamt wird immer unübersichtlicher. Jetzt sollen vor allem Risikogruppen in der Stadt besser geschützt werden – mithilfe von Antigentests. Die bieten die Möglichkeit, eine Infektion nach 15 Minuten zu erkennen. Besonders Pflegeheime und Krankenhäuser sollen davon profitieren. Doch die Beteiligten äußern große Bedenken. Zu viele wichtige Fragen seien nicht geklärt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema