0
Die Anwohner beklagen den zunehmenden Verkehr. Nicht nur Baustellenfahrzeuge fahren durch den Köckerwald, auch Transporter und Privatautos nutzen die Abkürzung. - © Sylvia Tetmeyer
Die Anwohner beklagen den zunehmenden Verkehr. Nicht nur Baustellenfahrzeuge fahren durch den Köckerwald, auch Transporter und Privatautos nutzen die Abkürzung. | © Sylvia Tetmeyer

Bielefeld Anwohner komplett entnervt: Den ganzen Tag Baustellenverkehr

Seit an der Jöllenbecker Straße eine neue Ampel gebaut wird, hat der Verkehr im Köckerwald stark zugenommen. Nicht alle fahren 30. Für Schul- und Kindergartenkinder kann es gefährlich werden.

Sylvia Tetmeyer
16.09.2020 | Stand 16.09.2020, 15:36 Uhr

Bielefeld. Betonmischer, Transporter und jede Menge Kleinfahrzeuge. "Schlimmer als die Baufahrzeuge sind die Privatautos, die den Köckerwald als Schleichweg nutzen, weil sie die Baustellenampel an der Jöllenbecker Straße umfahren wollen", sagt Annemone Herbst. Früher hätten die Kinder auf der Straße Radfahren geübt. Dies sei inzwischen undenkbar. Die Anwohner beklagen, dass der Verkehr in ihrer Straße stark zugenommen hat. Dabei halte sich nicht jeder an Tempo 30.

realisiert durch evolver group