NW News

Jetzt installieren

Nicht alle ehemaligen Britenhäuser werden an die Stadt gehen. - © Sarah Jonek
Nicht alle ehemaligen Britenhäuser werden an die Stadt gehen. | © Sarah Jonek
NW Plus Logo Bielefeld

Bielefeld kann Britenhäuser plötzlich doch nicht mehr vermieten

Wohnraum ist derzeit Mangelware - das besondere Areal sollte dringend benötigte Abhilfe schaffen. Jetzt kommt raus: Die Stadt hat keinen Zugriff mehr. Das sorgt für Entrüstung.

Ingo Kalischek

Bielefeld. Die Briten sind weg. Sie hinterlassen sieben Wohnstandorte mit einer Größe von fast 19 Hektar. Drei Standorte liegen in Stieghorst. Lange hoffte die Stadt Bielefeld, die Areale kaufen – und vermieten zu können. Daraus wird nichts. Grund ist ein „Strategiewechsel" des Bundes. Der will die Gebäude nun selber vermieten. Die Stadt hat also keinen Zugriff mehr. Das löste unter Stieghorsts Politikern jetzt eine hitzige Diskussion aus. Die Wohnstandorte Lipper Hellweg, Königsberger Straße, und Am Niederfeld fallen in den Stadtbezirk...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema