Der sonnige Grünstreifen dient als Parkplatz.  - © Stefan Becker
Der sonnige Grünstreifen dient als Parkplatz.  | © Stefan Becker

NW Plus Logo Bielefeld Erster Widerstand gegen kirchliches Parkplatzprojekt im Bielefelder Westen

Der geplanten Großparkplatz auf dem Kirchengelände von St. Liborius stößt bei immer mehr Anwohnern auf Ablehnung. Dazu kommt: Das Grundstück des bestehende Parkplatzes gehört eigentlich der Stadt.

Stefan Becker

Bielefeld. Ob die Tinte der Unterschriften auf dem Pachtvertrag bereits getrocknet ist, wissen nur die beiden beteiligten Parteien - und sie schweigen. Laut den Veröffentlichungen in den kirchlichen Nachrichten des Pastoralverbundes Mitte soll das Dokument am 01. August unterzeichnet werden werden und damit die Immobilien der ehemaligen St. Liborius Gemeinde übergehen in den Besitz des Erzbistums Paderborn. Pächter will Parkfläche verdoppeln Bei dem Deal mit einer Mindestlaufzeit von 20 Jahren wechslen gleich mehrere Grundstücke den Besitzer - und darunter offenbar auch zwei kommunale: die...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group