Einer der Täter zerriss der Frau den Pullover und verletzte sie mit der brennenden Zigarette.

Bielefeld Brutale Grabscher drücken Bielefelderin eine Zigarette ins Dekolletée

Alexandra Buck

2020-01-20 17:54:58

Bielefeld. Auf widerlichste Weise sind am späten Donnerstagabend Unbekannte eine junge Bielefelderin angegangen. Sie wurde festgehalten und betatscht.

Gegen 22.45 Uhr verließ eine 28-jährige Bielefelderin die Stadtbahn an der Haltestelle "Seidenstickerstraße". Sie trug Kopfhörer und ging durch den angrenzenden Park auf dem Weg zu ihrer Wohnung. Im Park griff jemand die Frau unvermittelt von hinten und hielt sie fest, so dass ihr die Kopfhörer von den Ohren rutschten.

Pullover zerrissen

Ein Mann trat von vorne an sie heran und fragte laut Polizei, ob sie ein Junge oder Mädchen sei. Er zerriss danach ihren Pullover und drückte eine Zigarette im Bereich ihres Dekolletées aus. Dem Opfer gelang es anschließend sich zu befreien und davonzulaufen.

Der Täter, der die Zigarette ausdrückte, soll 1,70 m groß und Mitte bis Ende 20 Jahre alt sein. Er trug einen dunklen Pullover oder Sweatshirt-Jacke, eine helle Jeans und dunkle Sneaker.

Die Polizei fragt: Wem sind die Tatverdächtigen in der Bahn oder im Park aufgefallen? Wer kann Hinweise zu den Tätern geben? Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter Tel. (05 21) 54 50 entgegen.

Lesen Sie auch:

Brand in unterirdischer Bielefelder Stadtbahn-Haltestelle

Spektakulärer Blick auf die Bielefelder Feuerwehr

Bielefelder Superblitzer fotografiert neuerdings nur noch Müll

Mehr zum Thema

Schwer verletzt: Junger Fahrgast gegen Stadtbahn geschubst
Klein und brutal: Räuber schlägt junge Bielefelderin nieder
Jugendgang geht in Park auf Bielefelder los - und wird gewaltig überrascht
Fahndung: Bielefelderin wird in der Nacht brutal überfallen
Faustschläge gegen den Kopf: 14-Jährige in Bielefeld verprügelt
Brutaler Räuber schlägt in Bethel auf jugendliches Mädchen ein