0
Zu schlau für die Bielefelder Jäger. - © Lino Mirgeler
Zu schlau für die Bielefelder Jäger. | © Lino Mirgeler

Bielefeld Schlaue Wildsauen überlisten ihre Jäger in Bielefeld

Drückjagd in Bielefeld nur mäßig von Erfolg gekrönt. Stadtförster Herbert Linnemann macht das sehr schlechte Wetter verantwortlich. Nun haben die Schwarzkittel ein Jahr Ruh' - mehr oder weniger.

Susanne Lahr Susanne Lahr
14.01.2020 | Stand 14.01.2020, 16:50 Uhr

Bielefeld. Die Drückjagd im Bielefelder Süden zu Beginn des Jahres war nicht wirklich erfolgreich. In dem 450 Hektar großen städtischen Revier wurden am 8. Januar trotz eines großen Aufwandes nur zehn Rehe erlegt. Wildschweine suchte man in der Strecke vergeblich. "Es war einfach zu regnerisch und zu nebelig", schildert Stadtförster Herbert Linnemann auf Nachfrage der NW. "Teilweise konnten wir nicht mal 30 Meter weit sehen."

realisiert durch evolver group