0
Franz Jägerstätter wird gespielt von August Diehl, der in Bruno Ganz (seine letzte Rolle) seinen Richter findet. - © Reiner Bajo
Franz Jägerstätter wird gespielt von August Diehl, der in Bruno Ganz (seine letzte Rolle) seinen Richter findet. | © Reiner Bajo

Bielefeld NS-Kriegsdrama mit Bielefelder Beteiligung

Frank Becker fiebert der Premiere der neuen Malick-Produktion „Ein verborgenes Leben“ entgegen. Er hat als Feldwebel eine kleine Rolle in dem Film um einen unnachgiebigen Kriegsdienstverweigerer.

Susanne Lahr
02.01.2020 | Stand 02.01.2020, 14:39 Uhr

Bielefeld. In wenigen Tagen wird Frank Becker erleben, ob in ihm doch noch das Zeug zum Kinostar schlummert. Am Donnerstag, 30. Januar, hat der neue Film von Regielegende Terrence Malick „Ein verborgenes Leben" in Deutschland Premiere. Und der Brackweder Cineast spielt in dem Kriegsdrama mit – wenn auch nur in einer kleinen Nebenrolle. Der 59-Jährige ist gespannt, ob sein Auftritt als Feldwebel und Filmvorführer nicht vielleicht doch noch beim Schnitt der Schere zum Opfer gefallen ist.

realisiert durch evolver group