Am 7. Mai feierte Blitzer Bernhard in Bielefeld Premiere. Hier richtet Marcus Roscher vom Ordnungsamt das Lasergerät erstmals an der Ravensberger Straße aus. Nach sechs Monaten registrierte der fleißige Stadtangestellte 20.813 verwertbare Tempoverstöße. Foto: Andreas Zobe - © Foto: Andreas Zobe/NW
Am 7. Mai feierte Blitzer Bernhard in Bielefeld Premiere. Hier richtet Marcus Roscher vom Ordnungsamt das Lasergerät erstmals an der Ravensberger Straße aus. Nach sechs Monaten registrierte der fleißige Stadtangestellte 20.813 verwertbare Tempoverstöße. Foto: Andreas Zobe | © Foto: Andreas Zobe/NW

NW Plus Logo Bielefeld "Bernhard" blitzt doppelt so oft wie erwartet

Schon nach sechs Monaten hat der neue Laserblitzer der Stadt 20.813 Temposünder ertappt. 6.121 Fälle stammen allein von der Babenhauser Straße – ein „spezielles Phänomen“

Jens Reichenbach

Bielefeld. Nach wenigen Monaten hat sich Bielefelds Blitzer Bernhard selbst finanziert. 244.000 Euro kostete der halbstationäre Laserblitzer im klobigen Anhänger. Ein halbes Jahr nach seiner Premiere hat er bereits mehr als das Doppelte an Verwarn- und Bußgeldern eingenommen. 20.813 verwertbare Vorgänge in der Zeit vom 7. Mai bis zum 24. November bedeuten gut 600.000 Euro für die Stadtkasse. Damit übertrifft das Gerät die Erwartungen um das Doppelte. Im Dauereinsatz Nach dem Einsatz der Testblitzer Bernd (3 Monate) und ...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.