Wehmut: Mathias Dürbusch muss unerwartet sein Motorradgeschäft in Brackwede aufgeben. Heute ist der letzte Tag, die Halle ist schon fast leer. Mit seiner roten Moto Guzzi fährt der 61-Jährige, mit der Ehefrau im Beiwagen, gerne nach Italien. - © Dennis Angenendt
Wehmut: Mathias Dürbusch muss unerwartet sein Motorradgeschäft in Brackwede aufgeben. Heute ist der letzte Tag, die Halle ist schon fast leer. Mit seiner roten Moto Guzzi fährt der 61-Jährige, mit der Ehefrau im Beiwagen, gerne nach Italien. | © Dennis Angenendt

Bielefeld Bielefelder muss sein Kult-Geschäft schließen - und ist fassungslos

Ausgebremst: Mofa, Moped, Motorrad – eine Ära geht zu Ende. Netzwerker Mathias Dürbusch schließt unverhofft

Sara Friedemann

Brackwede. Auf dem Boden liegen leere Kartons, an den Wänden stehen halb leere Regale. In der Luft liegt Werkstattgeruch: nach feuchtem Holz, Metall und Öl. Noch vor ein paar Monaten stand hier an der Friedrich-Wilhelms-Bleiche auf 850 Quadratmetern alles voll: Motorräder aller Art, jede Menge Ersatzteile und Zubehör. Bastlerherzen und Motorradliebhaber wurden nie enttäuscht. Damit ist jetzt Schluss. Der 61-jährige Mathias Dürbusch, Inhaber des MGH-Motorradzentrums, muss schließen. Sein Vermieter hat Eigenbedarf angemeldet...

realisiert durch evolver group