0
Der Mann hatte sich in die Bielefelder Spielhalle einschließen lassen und dann die Automaten geknackt. - © Symbolfoto Pixabay
Der Mann hatte sich in die Bielefelder Spielhalle einschließen lassen und dann die Automaten geknackt. | © Symbolfoto Pixabay

Bielefeld Bielefelder lässt sich in Spielhalle einschließen und bricht Automaten auf

Vorbestrafter Angeklagter entkam mit 30.000 Euro Beute

Nils Middelhauve
07.09.2019 | Stand 07.09.2019, 10:15 Uhr

Bielefeld. Prinzip und Funktionsweise des Glücksspielautomaten waren ihm wohl bekannt, dennoch beschloss ein 36 Jahre alter Mann, dem Glück auf unlautere Weise auf die Sprünge zu helfen: Im Oktober des vergangenen Jahrs ließ er sich nachts in einer Spielhalle einsperren, aus der er 30.000 Euro stahl. Das Amtsgericht verurteilte den polizeibekannten Mann nun zu einer Gefängnisstrafe von dreieinhalb Jahren.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group